Archive Blog Archives

CHORKONZERT

CHORKONZERT

zurück

()

Max Reger (1873 – 1916)
• Requiem op. 144b (» Hebbel-Requiem «) (1915)
• Totenfeier op. 145a

Johannes Brahms (1833 – 1897)
• Schicksalslied op. 54 (1869)

Chorkonzert

Chorkonzert

zurück

()

Johannes Brahms (1833 – 1897)
• Schicksalslied op. 54 (1869)
• »Nänie« op. 82 (1881)

Max Reger (1873 – 1916)
• Requiem Introitus op. 145a (1914)
• »Der Einsiedler« op. 144a (1915)
• Requiem (»Hebbel-Requiem«) op. 144b (1915)

Chorkonzert zum Reformationsjahr

Chorkonzert zum Reformationsjahr

zurück

()

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847)
• Sinfonie Nr. 2 »Lobgesang« op. 52 (1840)

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847)
• Der 95. Psalm op. 46 (1838)

Ulrich Stötzel

Ulrich Stötzel

zurück

Dirigent

studierte an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main zunächst Kirchenmusik und legte dort das Staatsexamen als A-Kirchenmusiker ab. Aufbaustudien in den Meisterklassen von Prof. Edgar Krapp und Prof. Helmuth Rilling  rundeten seine Ausbildung mit dem Orgel-Konzertexamen und dem Dirigentendiplom ab. Sein besonderes Interesse an der barocken Figuren- und Affektenlehre brachte ihn bald mit herausragenden Interpreten der »Alten Musik« zusammen.

Bereits während seiner Studienzeit baute er die breit gefächerte, umfangreiche Bach-Chor-Arbeit in Siegen auf. Der Bach-Chor arbeitet in Besetzungen von ca.120 Sänger/Innen bis hin zum 20-köpfigen Ensemble, dem Collegium vocale. Eine solche – auch in der Besetzung – flexible musikalische Arbeit ermöglicht ein Repertoire, welches Werke nahezu aller Stilepochen umfasst. Ulrich Stötzel konzertiert im In- und Ausland. Auftritte führten ihn nach Israel, England, Frankreich, Italien, Beneluxstaaten, Russland und 2016 nach Japan. Darüber hinaus ist er immer wieder Gast bei  namhaften Musikfestivals (»Rheingau-Musikfestival«, »Thüringer Bach-Wochen«, »Händel-Festspiele Halle«, Telemann-Festtage Magdeburg, MDR-Musiksommer), in der Thomaskirche Leipzig, in der Dresdener Frauenkirche, sowie in der renommierten Konzertreihe »Das Meisterwerk« der Kölner Philharmonie.  Seit Jahren durchgeführte, teils prämierte Musikproduktionen bei Sendern wie dem WDR, HR, DLF … mit Werken nahezu aller Stilepochen und die Etablierung einer mittlerweile beachtlichen Diskografie in anspruchsvollen, internationalen CD-Reihen (Hänssler classic) runden sein künstlerische Wirken ab.