SINFONIEKONZERT

SINFONIEKONZERT

zurück

Neil Varon

Fr / 22-Mrz-2019 / 20.00 Uhr

SINFONIEKONZERT

Antonín Dvořák (1841 – 1904)
• »Karneval« (Ouvertüre) A-Dur op. 92 (1891)

Maurice Ravel (1875 – 1937)
• »Ma mère l’Oye« (Suite) (1911)

Johannes Brahms (1833 – 1897)
• Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73 (1876)

Info/Karten:
Siegen / Apollo-Theater
Telefon: 02 71. 7 70 27 72 0
theaterkasse@apollosiegen.de
s://www.apollosiegen.de/karten

Einführungsvortrag: Di / 19-Mrz-2018 / 18 Uhr Apollo-Theater
mit Hans-André Stamm

Dirigent: Neil Varon
gefördert von der 

Von 1987 – 91 war er Chefdirigent der Südwestfälischen Philharmonie, prägte und entwickelte das Orchester weiter und nun kehrt er nach längerer Zeit zurück an seine alte Wirkungsstätte : Welcome back Neil Varon!
Sein ausdrücklicher Wunsch war es, die zweite Sinfonie von Johannes Brahms dirigieren zu können. Verständlich, denn es handelt sich um ein absolutes Meisterwerk. Brahms konnte es sich nicht verkneifen, während der Entstehungszeit der Sinfonie seinen Verleger zu reizen und suggerierte ihm traurigste Musik : »Die neue Symphonie ist so melancholisch, daß Sie es nicht aushalten. Ich habe noch nie so was Trauriges, Molliges geschrieben: die Partitur muß mit Trauerrand erscheinen.« Es kam natürlich anders und die Sinfonie überzeugte das Publikum von Beginn an.
Dass er nichts von seiner Begeisterung für Musik eingebüßt hat, wird Neil Varon gleich zu Beginn des Konzertes mit der rasanten Karneval-Ouvertüre Dvořáks beweisen. Sie entstand übrigens kurz bevor der Komponist seine Heimat verließ, um in New York die Leitung des Konservatoriums zu übernehmen – die Ouvertüre ist also wie geschaffen für den Dirigenten des heutigen Abends.